Waschküche 2

Manchmal wird Mann rüde im Verfassen von Pornogeschichten unterbrochen, also wo waren wir stehen geblieben? Werner legt sich mit dem Rücken auf seine aufblasbare Gästematraze und hebt die Beine an. Er zeigt mir haariges Arschloch und so ein Angebot lässt mich natürlich nicht kalt. Ich knie mich vor ihn und fange an seine Kimme zu lecken, rolle meine Zunge zusammen und stecke sie in sein Arschloch, mache alles schön nass. Werner jubelt auf, er geniesst die Prozedur sichtlich. Nun stecke ich meinen Finger in seinen After, fahre mit kreisenden Bewegungen in seinen Ringmuskel und weite ihn vorsichtig, ich will ihm nicht weh tun, er soll seinen geilen Spass am Analsex haben. Ich rotze kräftig in meine hohle Hand und schmiere mir den Sabber auf meine pralle Eichel, auch ein bisschen Vorfreude tropft aus meinem Pissloch, um das ganze noch glitschiger zu machen. &#034 Bist Du bereit?&#034 ich wills nun wissen und er spreizt seine Beine Beine noch mehr, hebt seinen Arsch noch mehr in die Höhe und sagt &#034 Nun mach schon, ich hab so lange darauf gewartet&#034. ich setzte meinen harten Schwanz an seine Hinterfotze und drücke ihn gemächlich rein, er gleitet ganz sanft durch seinen Schliessmuskel und dann bin ich drin – bis zum Anschlag. Er stöhnt vor Geilheit und schliesst verzückt die Augen. Ich fange an langsam zu ficken, immer rein und raus mit meinem Schwanz, seine Beine liegen nun auf meinen Schultern und sein Gehänge bebt bei jedem Stoss. Ich ficke extra langsam, um ihn jeden Stoss fühlen zu lassen. Ich ficke auf volle Länge und presse meinen steifen Schaft bis zum Anschlag in ihn hinein. Da kommt mir eine Idee, ich lehne mich nach hinten und strecke meine Beine nach vorne, dann ziehe ich ihn in Sitzposition auf meine Latte, nun kann er reiten. Seine Eier klatschen auf meinen Bauch und ich greife mir seinen schlappen Pimmel. Im Takt fange ich an ihn zu wichsen, eine Hand hält seine Eer und die andere wichst seine Vorhaut, ich kann spüren wie er hart wird. Er reitet jetzt mit vollem Einsatz, hüpft auf meinem harten Dödel herum und ich spüre mein Sperma kommen. &#034 Ich bin gleich soweit, soll ich es bei Dir reinspritzen?&#034 &#034 Klaro, tu Dir keinen Zwang an, ich will alles haben!&#034 Mein Orgasmus ist gewaltig und ich bäume mich voe Wollust auf, als ich ihm meine Sahne in den Arsch spritze. Auch er ist nun soweit und mit einem Aufschrei kommt es ihm, er kltscht eine satte Ladung auf meinen Bauch, dann noch einmal. Wir schnappen beide nach Luft und halten erstmal inne. Mein Schwanz wird schlapp und ich gleite aus ihm heraus. Er legt sich auf mich, in sein eigenes Sperma und fängt an mich zu küssen. Dann rollt er von mir und liegt nun schwer atmend neben mir. &#034 Das wollt ich schon immer, einmal von dir gefickt zu werden und das war so gut, das wir das unbedingt wiederholen müssen.&#034 Seine Hand greift mir zwischen die Beine und nimmt sanft meinen Pimmel. Er küsst mich nochmal und spielt an meiner Vorhaut. Das wiederum macht mich wieder geil und ich spüre , wie ich wieder hart werde. Ich drehe mich auf die Seite , so das sich unsere Pimmel gegenüberliegen. Sein dickes Vorhautteil berührt nun meine steife Latte. Ich nehme seinen Pimmel und stecke meinen Finger in seine Vorhaut und umkreise seine Eichel. Er schaut mich fragend an und als ich einen 2. finger in seine Vorhaut stecke und sie vorsichtig weite, versteht er auf einmal was ich möchte. Ich setzte meine Pimmel vor seinen und nun schiebt er seine Vorhaut über meine Eichel, es passst wie ein Handschuh. Er spürt meinen Schwanz in seiner Vorhaut und fängt nun an beide Pimmel sanft zu wichsen , seine grosse Hand umschliesst unsere Nahtstelle. Das geht eine ganze Weile so bis ich es wieder kribbeln spüre. &#034 Mach bloss weiter , ich komme gleich nochmal!&#034 Ich spüre mein Sprema aus meinem Pissloch quellen, hinein in seine Vorhaut und auf seine Eichel. Der 2. Orgasmus schüttelt mich und er küsst mich dabei. Das ist sagenhaft geil und wir beide sind nun erstmal erschöpft. &#034 Komm mit unter die Dusche.&#034 Gesagt, getan und wir beide geniessen das warme Wasser auf unseren verschwitzten Körpern. Er nimmt eine grosse Portion Duschgel in seine Hände und verteilt es gleichmaessig auf uns, wir glitschen aneinander auf und ab und siehe da, wir werden nochmal geil. Jetzt nimmt er meinen Pimmel fest in die Hand und fängt an ihn zu wichsen, ich mach das Gleiche bei ihm. Es ist wieder ein geiles Gefühl mit all dem Schaum und ich spritze meinen Samen nun zum 3. Mal auf seinen behaarten Bauch, auch er kommt in meiner Hand. Sein Saft rinnt mir durch die Finger. Jetzt duschen wir uns ab, verlassen die Dusche und trocknen uns gegenseitig ab. Wir steigen in unsere Shorts und ich gucke ihn fragend an.
&#034 Aber klar, das machen wir nochmal. Am Besten bei Dir, damit meine Holde nichts davon mitbekommt .Ich schick Dir eine Whatsapp aufs Handy, dann können wir etwas abmachen &#034. Das kommt mir gelegen, diese Sahneschnitte lass ich mir nicht entgehen, das Ganze ist sowas von ausbaufähig….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.